Weihnachten 2019

Weihnachten 2019 bei der P.S.I.-Spedition

Was Weihnachten ist, haben wir fast vergessen
Weihnachten ist mehr als ein festliches Essen.
Weihnachten ist mehr als Lärmen und Kaufen,
durch neonbeleuchtete Straßen laufen.
Weihnachten ist: Zeit für die Kinder haben,
und auch für Fremde mal kleine Gaben.
Weihnachten ist mehr als Geschenke schenken.
Weihnachten ist: Mit dem Herzen denken.
Und alte Lieder beim Kerzenschein –
so soll Weihnachten sein!

In diesem Sinne verzichten wir auch in diesem Jahr wieder auf Geschenke für unsere Kunden und unterstützen stattdessen das Kinderheim St. Klara in Freising und „Ärzte ohne Grenzen“.

Ihnen allen wünschen wir eine gesegnete Weihnacht, eine gute und erholsame Zeit mit Ihrer Familie und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Vielen Dank für die partnerschaftliche und gute Zusammenarbeit 2019!

P.S.I. News Mai 2019: Im Vatikan

Aus dem Alltagsleben bei P.S.I. – Heute: Im Vatikan

Wir erhielten am 2. Mai von einem unserer Kunden einen dringenden Anruf – im Vatikan gibt’s einen Engpass und der „päpstliche“ Lieferant wollte 100% sichergehen, dass die Lieferung für die Schweizer Garde rechtzeitig zu deren Vereidigung eintrifft.

Für die Lieferung war nicht nur der Termin, sondern auch noch die Kühlung bei konstant +5 C° zwingend erforderlich.

Für unsere Disposition natürlich kein Problem – einer unserer COOLVAN aus dem Fuhrpark war für die 3 Paletten Molkereiprodukte geradezu prädestiniert (und übrigens auch pharma-zertifiziert). Geladen wurde pünktlich am Nachmittag – die Ruhepause des Fahrers war bestens in Norditalien organisiert (die Sozialvorschriften wurden somit eingehalten) und pünktlich erfolgte auch die Zustellung bei der Schweizer Garde im Vatikan!

Schweizer Garde vor unserem Coolvan

 

P.S.I. Serviceabfrage April 2019

Im April 2019 haben wir bei unserem Kundenstamm die Entscheidungsträger angeschrieben und gebeten uns doch mitzuteilen, inwieweit man mit unserem Service im Allgemeinen, den Prozessverlauf und unserem Team zufrieden ist.

Damit wollten wir uns einen aktuellen Überblick darüber verschaffen, wo wir noch Verbesserungspotential haben. Vor allem aber auch, wo wir den Hebel ansetzen müssen, um uns auf einen höheren Servicelevel zu bringen, als den, welchen wir bereits haben.

Folgende Fragen haben wir gestellt und folgende Resonanz haben wir erfahren:

 

Sind unsere Preise im Vergleich zu unserem Wettbewerb bei gleicher Leistung höher, niedriger oder in etwa gleich?

Serviceabfrage April 2019 - Grafik1

 

Ist die Qualität unseres Service im Vergleich zu unserem Wettbewerb besser, schlechter oder in etwa gleich?

Serviceabfrage April 2019 - Grafik2

 

Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie auf der Suche nach dieser Dienstleistung zuerst unser Unternehmen in Betracht ziehen?

Serviceabfrage April 2019 - Grafik3

 

Was beeinflusst Ihre Entscheidung für den PSI-Service maßgeblich?

Serviceabfrage April 2019 - Grafik4

 

Wie beurteilen Sie unsere Reaktionszeit auf Ihre Anfragen?

Serviceabfrage April 2019 - Grafik5

 

Wie beurteilen Sie unsere Fahrer in Hinsicht „Kompetenz“ (z.B. Ladungssicherung)?

Serviceabfrage April 2019 - Grafik6

Unsere Spenden in der Weihnachtszeit 2018

Wie schon seit vielen Jahren spenden wir jeweils zur Weihnachtszeit an verschiedene soziale Projekte. So auch im letzten Dezember – unsere Spenden gingen diesmal an folgende Organisationen:

Ärzte ohne Grenzen e.V.

Weil viele dieser Ärzte ihre freie Zeit aufwenden, um irgendwo in der Welt – und oft auch in Krisengebieten – deren medizinisches Wissen leidenden Menschen angedeihen lassen!

Orienthelfer e.V.

Weil der Kabarettist Christian Springer mit dem vom ihm initiierten Verein sehr viel Gutes in Syrien und im Libanon für die Flüchtlinge vor Ort bewirkt. Er reist oft selbst nach Beirut, um dort von seiner gemieteten Wohnung aus diverse Projekte zu begleiten und sich über die aktuelle Situation zu informieren.

Katholische Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V.

Weil man sich dort um Kinder kümmert, die aus Familien kommen, in denen es Probleme gibt, und die eben dann auch einer besonderen Betreuung bedürfen!

Gezeichnet Werner Schiller

Januar 2019 – Mauterhöhung in Deutschland

Nachfolgende öffentlich zugängliche Information des deutschen Mautbetreibers Toll Collect (siehe auch Grafik unten) bringen wir Ihnen hiermit zur Kenntnisnahme.

Durch die einerseits nun geltende Einteilung der Fahrzeuge in 3 Gewichtsklassen (anstatt wie bisher nur in Achsklassen) und durch eine darüber hinaus beschlossene Mauterhöhung verändern sich für alle Verlader die Frachtkosten.

Vor allem Fahrzeuge über 18t Gesamtgewicht sind von dieser Erhöhung überproportional betroffen. Für einen LKW mit 3, 4 oder 5 Achsen mit mehr als 18t Gesamtgewicht (also zutreffend für Motorwagen oder Sattel oder Hängerzug) bedeutet das eine Erhöhung von 4,2 bis 7 Cent pro Kilometer Bundesstraße oder Autobahn.

Damit fallen nun für einen (P.S.I.-) 19t oder 26t Motorwagen mit

  • der Euro-Klasse 5 und 3 Achsen eine Mautbelastung von 18,4 Cent, sowie
  • der Euro-Klasse 6 und 3 Achsen eine Mautbelastung von 17,3 Cent

an, bzw. für einen (P.S.I.-) 40t Sattelzug oder Anhängerkombination

  • der Euro-Klasse 5 und 5 Achsen eine Mautbelastung von 19,8 Cent, sowie
  • der Euro-Klasse 6 und 5 Achsen eine Mautbelastung von 18,7 Cent

an.

Toll Collect Mautsätze ab 1. Januar 2019

Diese Info-Grafik können Sie sich auch hier als PDF-Datei herunterladen.

Wir bitten alle unsere Kunden das bei einem Preisvergleich 2018 – 2019 zu berücksichtigen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!