April 2013: Sicherheitsrichtlinien gemäß LBA (Luftfahrtbundesamt)

lba_480hoch_geschwaerztFür die Gewährleistung einer „sicheren Transportkette“ vom Verlader bis zum jeweiligen Flughafen ist es erforderlich, den eingesetzten Fahrer nach den Bestimmungen des Luftfahrtbundesamtes zu schulen. Diese Schulung des Sicherheitsbewusstseins gemäß Nummer 11.2.7 des Anhangs der EU VO Nr. 185/2010 haben wir bei unseren Mitarbeitern und auch vertraglich gebundenen Subunternehmern durchgeführt.

Weiterhin sorgen wir natürlich dafür, dass diese Mitarbeiter und Unternehmer über Führungszeugnis und anhand der Terrorlisten laufend überprüft werden. Neben den Schulungen der Fahrer muss der beauftragte Spediteur mittels einer Transporteurs-Erklärung sowohl gegenüber dem Verlader als auch gegenüber dem beauftragten Luftfrachtspediteur erklären, dass er das Sicherheitsverfahren zur sicheren Lieferkette gewährleistet. Dafür übernimmt er auch die volle Verantwortung!

Für die Aufrechterhaltung der Schulungen und Kontrollen und auch den gesamten Verantwortungsbereich werden wir künftig bei Luftfrachtsendungen eine Pauschale in Höhe von EUR 25.- netto pro Auftrag berechnen. Hierfür bitten wir Sie um Verständnis und stehen für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.