Weihnachten 2018

Schon wieder ist der Sommer und der Herbst vorbei und es geht in die „stade“ Zeit hinein. Die Zeit des Glühweins, der Christkindlmärkte und der meist obligatorischen Bratwurst. Aber es ist auch die Zeit des vorweihnachtlichen Einkaufsstress, des Nachdenkens, was man denn schenken kann und darf. Wer braucht was und soll Frau / Mann denn überhaupt Geschenke einkaufen?

Schließlich gibt’s ja viele Bedürftige in der Nähe und im weiten Ausland.Meine Überzeugung ist letztendlich, dass jeder nach seinem Gefühl gehen soll, sich nicht dem Üblichen auszusetzen und nur deshalb zu schenken, weil man das schon immer um diese Zeit gemacht hat.

Wenn Sie wirklich jemandem etwas schenken wollen, dann tun Sie es, weil es Ihnen ein Bedürfnis ist und Sie das einfach gerne tun wollen.

Mein kleiner Tipp – ein schönes Geschenk ist… Zeit miteinander – gemeinsam ins Theater, Kino usw.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Adventszeit, viel Spaß beim Bummel über den Christkindlmarkt und beim eventuellen Geschenkeeinkauf.

Das Team von P.S.I. und ich freuen uns jedenfalls auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen im nächsten Jahr und… schön, dass Sie unsere Homepage besucht haben!

Mit weihnachtlichen Grüßen

Ihr Werner Schiller
Geschäftsführer

photo credit: Glyn Lowe Photoworks National Christmas Tree – White House – HDR via photopin (license)

Dezember 2013: Weihnachtszeit – Stille Zeit

In der Adventszeit sollte man sich ja immer Zeit zum Nachdenken nehmen. Einerseits um das ablaufende Geschäftsjahr zu überdenken; Revue passieren zu lassen, was sich an Neuem ergeben hat und auch was man für die nächsten 6 bis 12 Monate plant.

Doch nicht nur das Denken an Budget und Zahlen steuert uns hier bei P.S.I., sondern wir bedenken auch, was rundherum auf der Welt alles passiert und geschieht. Zwar ist das nicht nur in der Adventszeit der Fall, aber eben verstärkt zu dieser Zeit.

Wir haben vor vielen Jahren damit begonnen, auf Weihnachtsgeschenke für unsere treuen Kunden zu verzichten und dafür an diejenigen zu spenden, die es dringender benötigen. Zumeist ging und geht diese Spende an das Kinderheim St.Klara in Freising, wo man sich über diese Spende richtig freut und uns auch darüber informiert, was denn damit gemacht wird.

In diesem Jahr haben wir auch eine Spende auf die Philippinen, an „Ärzte ohne Grenzen“, auf den Weg gebracht, weil diese Katastrophe so präsent war und ist und uns hier in Bayern vor Augen führt, wie sicher wir hier leben dürfen.

In diesem Sinne wünsche ich allen unseren Kunden und Partnern und auch unseren Mitarbeitern im Büro und den Fahrern auf der Straße

eine schöne Adventszeit.

Werner Schiller